Das Fund Racing Team ist Teil des Diakonischen Werks Württemberg

Antreten gegen Armut

Als Diakonie Fundracing Team sind wir unter dem Motto "Antreten gegen Armut" sportlich aktiv. Das Geld fließt in den Fonds Diakonie gegen Armut der Stiftung Diakonie Württemberg. Inzwischen engagieren sich beinahe 250 Mitarbeitende und Freunde der württembergischen Diakonie beim Fund Racing Team.

Denn immer mehr notleidende Menschen wenden sich an die württembergische Diakonie mit Bitte um Unterstützung. Die vorhandenen Gelder reichen nicht aus, um in einer aktuellen Notlage schnell und unbürokratisch zu helfen. Das Diakonie Fund Racing Team, welches 2007 von Mitarbeitenden und Freunde der württembergischen Diakonie gegründet wurde, will Abhilfe schaffen.


Wir fahren, Sie spenden

Durch die Beteiligung an Radtouren machen wir auf das Thema "Armut in Württemberg" aufmerksam und bitten Menschen um Spenden, damit die Diakonie arme Menschen unterstützen kann. Damit der finanzielle Aufwand überschaubar bleibt, unterstützen uns folgende Sponsoren: Curacon, Evangelische Bank, Aprofoss, Rubinion, Ecclesia, Kirchliches Rechenzentrum.

Alle sind herzlich eingeladen, sich beim Diakonie Fund Racing Team zu engagieren. Vorwiegend sind es Personen, die Freude am Fahrradfahren haben und sich an den Touren beteiligen. Aber auch diejenigen, die ohne Fahrradfahren die Idee unterstützen wollen, sind zum Mitmachen eingeladen. Jeder und jede kann die eigenen Fähigkeiten einbringen, wie z.B. Unterstützung bei der Werbung, beim Spendensammeln, beim Organisieren von Zusammenkünften.


Regionale Teams

Diakonie Fund Racing Team Geislingen

Seit 2008 gibt es die Regionalgruppe Geislingen. Wir freuen uns, dass wir mit dabei sein dürfen und fahren inzwischen nicht nur für das Gesamtteam, sondern auch erfolgreich für spezielle örtliche Projekte. 

Zurzeit ist es die Aktion „Rückenwind“, eine Ökumenische Aktion zur Förderung einkommensschwacher Familien, bei denen das Geld z.B. für Nachhilfe, Musik- und Sportunterricht oder Ferienmaßnahmen für Kinder nicht reicht. Stärken entwickeln, Unterstützung bei Schwächen erhalten und gemeinsam mit anderen freie Zeit gestalten – dies möchten wir Kindern und Jugendlichen ermöglichen. Wenn sie dadurch mehr Stärke für ihr Leben entwickeln, ist das ein Gewinn für sie selbst und für die ganze Gesellschaft.

Die Begeisterung für die gute Sache hat unsere Gruppe schnell vergrößert, innerhalb von 3 Jahren sind wir auf über 40 Mitglieder angewachsen! Darüber hinaus haben sich bei uns Freundschaften entwickelt, zumal wir auch gerne öfters miteinander feiern!

Jeder, der unsere Ziele unterstützen will, ist bei uns willkommen.


Diakonie Fund Racing Team Tuttlingen

Das ''Tuttlinger Fundracer-Team'' entstand aus einer Radlergruppe, die schon seit 10 Jahren regelmäßig mit Dekan Frank Morlock und seiner Frau Brigitte in den Sommerferien einwöchige Rad-Tourenfahrten unternimmt. Als dann die Möglichkeit bestand, dieses Hobby mit einem guten Zweck zu verbinden, hat sich ein Großteil der Radfreizeitler dem Diakonie Fundracing Team angeschlossen. Die ersten sind seit dem Bodensee-Radmarathon im Jahr 2007 mit dabei, und immer mal wieder kommen auch neue Radler und Radlerinnen zur Tuttlinger Gruppe dazu. Fast regelmäßig waren sie in den letzten Jahren bei der Hügeltour, Triberg, Albextrem, Bodensee-Marathon, Wangen i.A. und der Leinenwebertour in Laichingen vertreten. Aufgrund des guten Zusammenhalts und als Werbung für das Diakonie Dunfracing Team in der Tuttlinger Presse bestehen sie bei den Start- und Zielfotos auf einer extra ''Tuttlinger Gruppenaufnahme''.


Jahresberichte

Jahresbericht 2009

3 MB | pdf

Jahresbericht 2009

Jahresbericht 2008

4 MB | pdf

Jahresbericht 2008

Ihre Ansprechpartnerin